Drei neue Workstations für das Meranier-Gymnasium

Schüler profitieren von der Spende

In Freistunden, v.a. aber auch am Nachmittag, haben die Schüler nun wieder die Möglichkeit, Lernprogramme zu nutzen, Referate oder Präsentationen zu erstellen oder Recherchen durchzuführen. Insbesondere die Teilnehmer der Offenen Ganztagsschule, die am Nachmittag ihre Hausaufgaben in der Schule erledigen, sind froh über die neu geschaffenen Möglichkeiten.

Über die großzügige Spende in Höhe von 3000.- Euro, überreicht durch die Vertreter/-innen der Raiffeisen- Volksbank Lichtenfels-Itzgrund eG (von links) Auszubildende Dominique Pabst, Vertriebsleiterin Lilia Koch und Tobias Püls von der Marketing-Abteilung, freuen sich neben StD Hubert Gehrlich und OStD Stefan Völker vor allem die Schülerinnen und Schüler des Meranier-Gymnasiums, die ab sofort in der Schülerbibliothek drei neu eingerichtete Workstations nutzen können.

Ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept der Schule

Schulleiter Stefan Völker dankte den Vertretern/-innen der Raiffeisen- Volksbank Lichtenfels-Itzgrund eG für die zum wiederholten Male zugeteilte Unterstützung und stellte die Spende unter das schulische Jahresmotto: „Das gute Gelingen ist zwar nichts Kleines, fängt aber mit Kleinigkeiten an“ (Sokrates 470-399 v.Chr.). Auch die neu angeschafften Geräte trügen in diesem Sinne zum guten Gelingen des schulischen Bildungsauftrages bei, seien ein kleiner, aber eben auch wichtiger Baustein im Gesamtkonzept der Schule und ergänzten die ansonsten hervorragende Ausstattung.

(Text/Bild: Hubert Gehrlich/Meranier-Gymnasium)